brainstormers Logo Schweizer Produkt Home

Ashia Logo

Wir sind Hauptsponsor
unseres Hilfswerks «Ashia»
für benachteiligte Kinder
in Kamerun.

Wir sind die Trauerdrucksachen-Profis.

Sprüche für die Trauerkarte/Danksagungskarte

Kompletter Service von der Gestaltung bis zum Einpacken und dem Versand.

  • Sprüche Allgemein
  • Baby-/Kindersprüche
  • Mustertext Leidkarte
  • Danksagungstexte

Ich bin nicht weit gegangen,
nur ein Stück voraus...

* * *

Ich hab' den Berg erstiegen;
den ihr noch steigen müsst.
Drum weinet nicht, Ihr Lieben,
ich bin bei Jesus Christ.

* * *

Abendstimmung
Schweigend steh’ ich zum Tal gewendet,
Abendsonne meinen Blick erhellt,
und das stumme Auge schaut geblendet
auf die Wunder dieser schönen Welt.
Alle Leiden schweigen,
alle Schmerzen von des Alltags mühevoller Spur,
dankend neigen wir die Herzen
vor der grossen Allmacht der Natur.

* * *

Menschen treten in unser Leben
und begleiten uns eine Weile.
Einige bleiben für immer,
denn sie haben ihre Spuren
in unseren Herzen hinterlassen.

* * *

Die Zeit heilt alle Wunden,
doch vergehen viele Stunden
voll Trauer und voll Leiden,
und es werden Narben bleiben.
Narben erinnern uns daran,
wie schnell sich alles ändern kann,
wie schnell ein Blatt sich wendet,
wie schnell ein Leben endet.
Hilflos stehen wir nun da,
wissen nicht, was geschah.
Tränen sind in unseren Augen
und wir wollen es nicht glauben.
Doch ändern können wir es nicht,
auch wenn uns fast das Herz zerbricht,
auch wenn wir dich so sehr vermissen,
wir weinen still in unser Kissen.
In unserem Herzen wirst du weilen,
das Leben immer mit uns teilen.
In Gedanken stets mit uns verbunden
erlebst Du mit uns viele Stunden.
Ob wir singen, lachen oder weinen,
in unseren Herzen wird die Sonne scheinen.
Trotz Trauer, Ohnmacht, Wut und Schmerzen
lebst Du weiter in unseren Herzen!

* * *

Weinet nicht, ich habe es überwunden,
bin befreit von Schmerz und Qual.
Doch lasst mich in stillen Stunden
bei Euch sein so manches Mal.

* * *

Wenn sich der Mutter Augen schliessen
ihr liebes Herz im Tode bricht
dann ist das schönste Band zerrissen
denn Mutterliebe ersetzt man nicht.

* * *

Bewahr' mir ein Erinnern
wie einen Lebenskuss.
So bleib' ich in der Nähe,
auch wenn ich gehen muss.
Erzähl' von mir mit Lachen
so waren wir ja einst.
Erzähl' die tollsten Sachen,
auch wenn Du nachher weinst.

* * *

Die Welt vergeht mit ihrer Pracht,
die Zeit entflieht – eh Du's gedacht,
und alles nimmt Dir einst der Tod,
nur eins dir bleibt – nur ich, Dein Gott!

* * *

Du kannst Tränen vergiessen,
weil er gegangen ist.
Oder Du kannst lächeln,
weil er gelebt hat.
Du kannst die Augen schliessen und beten,
dass er wiederkehrt.
Oder Du kannst die Augen öffnen
und all das sehen, was er hinterlassen hat.

* * *

Was Du aus Liebe uns gegeben,
dafür ist jeder Dank zu klein.

Was wir an Dir verloren haben,
dass wissen nicht nur wir allein.

Die Zeit der Sorgen und des Leids,
es ist vorbei,
die Liebe bleibt.

* * *

Das Schicksal liess Dir keine Wahl,
doch Dein Lächeln wird uns immer bleiben,
in unserem Herz als Sonnenstrahl,
kann selbst der Tod es nicht vertreiben.

* * *

Sei stark in deinem Schmerz
und trage still das Leid.
Du findest wieder Frieden.
Alles zu seiner Zeit.

* * *

Liebe
Dankbarkeit
Verabschiedung

* * *

Einschlafen zu dürfen, wenn man müde ist –
so ist Abschied nehmen eine Erlösung.

* * *

Auf einmal bist Du nicht mehr da,
und keiner kann's verstehn.
Im Herzen bleibst Du uns ganz nah
bei jedem Schritt, den wir nun gehen.
Nun ruhe sanft und geh' in Frieden,
denk immer dran, dass wir Dich lieben.

* * *

Dein Leben war ein grosses Sorgen,
war Arbeit, Liebe und Verstehen,
war wie ein heller Sommermorgen –
und dann ein stilles Von-uns-Gehn.

* * *

Wenn in der Nacht die Rosen weinen
und unser Herz vor Kummer bricht
möchten wir Dir noch einmal erscheinen
und Dir sagen «Wir lieben Dich».

* * *

Ganz still und leise, ohne ein Wort,
gingst du von uns fort.
Du hast ein gutes Herz besessen,
nun ruht es still, doch unvergessen.
Es ist so schwer, es zu verstehen,
dass wir dich niemals wiedersehen.

* * *

Du warst so jung,
Du starbst so früh,
vergessen werden wir Dich nie.

* * *

Ich hab' mein Leben überwunden,
bin nun befreit von Schmerz und Pein.
Denkt nur an unsere frohen Stunden,
und lasst mich immer bei Euch sein.
Gönnet mir die ew'ge Ruh
und deckt mich nicht mit Tränen,
sondern mit Liebe zu.

* * *

Wenn tausend Sterne am Himmel stehn,
schau hinauf Du kannst sie sehen,
der hellste, das bin ich,
schau hinauf und denk an mich.

* * *

Immer, wenn wir von Dir erzählen,
fallen Sonnenstrahlen in unsere Seelen.
Unsere Herzen halten Dich gefangen,
so, als wärst du nie gegangen.

* * *

Wer im Herzen seiner Lieben weiter lebt ist nicht tot,
...nur fern!

* * *

Gedanken, Bilder, Augenblicke und Gefühle.
Sie werden uns an Dich erinnern...

* * *

Wenn das Licht erlischt, bleibt die Trauer.

Wenn die Trauer vergeht, bleibt die Erinnerung.

* * *

Es wird Stille sein und Leere.

Es wird Trauer sein und Schmerz.

Es wird dankbare Erinnerung sein,

die wie ein heller Stern die Nacht erleuchtet,

bis weit hinein in den Morgen.

* * *

Ich wünsche Dir,
dass Du niemals aufgibst.
Du musst kämpfen,
um zu überleben und darfst niemals
die Hoffnung verlieren!
Du hast den Mut,
den Du so sehr brauchst,
an Deine eigene Kraft kannst Du glauben.
Du sollst Dich nie von Rückfällen entmutigen lassen,
weil es wundervoll ist, zu leben!

* * *

Das Schönste, was ein Mensch hinterlassen kann,

ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken.

* * *

Das einzig Wichtige im Leben 
sind die Spuren von Liebe,
die wir hinterlassen,
wenn wir weggehen.

Albert Schweitzer

* * *

Eine Stimme, die uns vertraut war, schweigt.

Ein Mensch, der uns lieb war, ging.

Was uns bleibt, sind Liebe, Dank und Erinnerung.

(oder)

Eine Stimme, die uns vertraut war, schweigt.

Ein Mensch, der immer für uns da war, ist nicht mehr.

Er fehlt uns. Was bleibt, sind dankbare Erinnerungen,
die uns niemand nehmen kann.

* * *

Mit dem Tod eines lieben Menschen verliert man vieles,
niemals aber die gemeinsam verbrachte Zeit.

* * *

Einschlafen dürfen, wenn man müde ist,  
und eine Last fallen lassen dürfen,
die man lange getragen hat,
das ist eine köstliche, wunderbare Sache.
Hermann Hesse

* * *

Von dem Menschen,
den Du geliebt hast,
wird immer etwas
in Deinen Herzen
zurückbleiben:
Etwas von seinen Träumen,
etwas von seinen Hoffnungen,
etwas von seinem Leben,
und alles von seiner Liebe.

* * *

Erinnerungen erzählen von Liebe,
von Nähe und all dem Glück,

das wir durch einen geliebten Menschen erfahren durften.

Erinnerungen gehen nicht ohne das Versprechen wiederzukehren, wenn unser Herz sie ruft.

* * *

Nach der Zeit der Tränen und der tiefen Trauer
bleibt die Erinnerung.

Die Erinnerung ist unsterblich und gibt uns Trost und Kraft.

* * *

Da ist ein Land der Lebenden und ein Land der Toten,
und die Brücke zwischen ihnen ist die Liebe -
das einzige Bleibende, der einzige Sinn.

* * *

Eine Stimme, die uns vertraut war, ist verstummt.
Ein Mensch, der uns lieb war, ist gegangen.
Was uns bleibt, sind Liebe, Dank und schöne Erinnerungen.

* * *

Mein Herr und mein Gott,
nimm mich mir und gib mich ganz zu eigen dir.
Bruder Klaus

* * *

Unser Herz will Dich halten.
Unsere Liebe Dich umfangen.
Unser Verstand muss Dich gehen lassen.
Denn Deine Kraft war zu Ende und Deine Erlösung Gnade.

* * *

Du bist nicht tot
Du wechselst nur die Räume
Du lebst in uns und gehst
Durch unsere Träume

* * *

Still, bescheiden gingst Du Deinen Weg,
still, bescheiden tatest Du Deine Pflicht.
Gott ergeben schiedest Du aus dem Leben,
doch unsere Herzen verlässt Du nicht.

* * *

Legt alles still in Gottes Hände,
das Glück, den Schmerz,
den Anfang und das Ende.

* * *

Der Mensch lebt und besteht nur eine kleine Zeit,
und alle Welt vergehet mit ihrer Herrlichkeit.
Es ist nur einer ewig und an allen Enden,
und wir in seinen Händen.
Matthias Claudius

* * *

Der Herr hat gegeben,
der Herr hat genommen,
gelobt sei der Name des Herrn.

* * *

Du bist nicht mehr da wo Du warst,
aber du bist immer in unseren Herzen.

* * *

Traurig sind wir, dass wir Dich verloren haben.
Dankbar sind wir, dass wir mit Dir leben durften.
Deine lieben Hände ruhten nie,
immer warst Du für uns alle da.
Wir lieben Dich und sind Dir nah.

* * *

Wir wollen nicht nur trauern um das,
was wir verloren haben, sondern auch dankbar sein für das,
was wir gehabt haben.

* * *

Das kostbarste Vermächtnis eines Menschen ist die Spur,
die seine Liebe in unseren Herzen zurückgelassen hat.

* * *

Schlicht und einfach war Dein Leben,
so bist Du still und leise von uns gegangen.

* * *

Wer so gewirkt im Leben,
wer so erfüllte seine Pflicht
und stets sein Bestes hat gegeben,
für immer bleibt er Euch ein Licht.

* * *

Ich bin das tiefe Himmelsblau,
der schöne, frische Morgentau.
Sucht mich und blickt im Dunkeln
in die Ferne - bei Nacht
bin ich das Funkeln Eurer Sterne.

* * *

Du hast den Lebensgarten verlassen,
doch Deine Blumen blühen weiter.

* * *

Wir gingen zusammen im Sonnenschein,
wir gingen durch Sturm und Regen.
Doch nun ging einer von uns allein
auf seinen letzten Wegen!

* * *

Aus unserem Leben bist Du gegangen,
in unseren Herzen bleibst Du.

* * *

Herr in Deine Hände
sei Anfang und Ende
sei alles gelegt.

* * *

Auferstehen ist unser Glaube,
Wiedersehen unsere Hoffnung,
Gedenken unsere Liebe.
Aurelius Augustinus

* * *

Ich kam, ich weiss nicht woher,
Ich bin, ich weiss nicht wer,
Ich leb, ich weiss nicht wie lang,
Ich sterb und weiss nicht wann,
Ich fahr, ich weiss nicht wohin,
Mich wunderts, dass ich fröhlich bin.

* * *

Obwohl ich Dir die Ruhe gönne,
ist voller Trauer mein Herz.
Dich leiden sehen und nicht helfen können,
war für mich der grösste Schmerz.

* * *

Aus der Lieben Kreis geschieden,
aus dem Herzen aber nie,
weinet nicht, er ruht in Frieden,
doch für uns starb er zu früh.

* * *

Alles Wachsen ist ein Sterben,
jedes Werden ein Vergehen.
Alles Lassen ein Erleben,
jeder Tod ein Auferstehn.

* * *

Wänn eim s'Läbä s'Liebschtä nimmt,
so isch es halt doch so bestimmt.
D'Erinnerig und d'Ewigkeit,
das isch's was blibt und wo eim treit.
Ä Mänsch mit sinerä liebä Art
wird tüüf im Härzä ufbewahrt.

* * *

Als du auf die Welt kamst,
lachten alle und nur Du weintest.
Du hast dein Leben so gelebt,
dass als Du starbst,
alle weinten und nur Du lächelst.

* * *

Wir wünschen Dir einen Himmel voller Sterne.
Sterne, die Dir den Weg weisen, wenn Du im Zweifel bist,
Sterne, die für Dich leuchten, wenn Du Dich einsam fühlst.
Wir wünschen Dir einen Himmel, der Dich beschützt.

* * *

Drei Dinge sind grenzenlos:
der Himmel mit seinen Sternen,
das Meer mit seinen Tropfen
Und das Herz mit seinen Tränen.

* * *

Was Du im Leben hast gegeben,
dafür ist jeder Dank zu klein,
Du hast gesorgt für Deine Lieben,
tagaus, tagein.
Dein gutes Herz hat aufgehört zu schlagen,
Du wolltest doch so gern noch bei uns sein,
schwer ist es diesen Schmerz zu tragen,
denn ohne Dich wird alles anders sein.

Was Du im Leben hast gegeben,
dafür ist jeder Dank zu klein.
Du hast gesorgt für Deine Lieben
von früh bis spät, tagaus, tagein.
Du warst im Leben so bescheiden,
nur Pflicht und Arbeit kanntest Du.
Mit allem warst Du stets zufrieden,
nun schlafe sanft in stiller Ruh.

Was Du im Leben hast gegeben,
dafür ist jeder Dank zu klein.
Was wir an dir verloren haben,
das wissen wir nur ganz allein.

Was ein Mensch an Gutem
in die Welt hinausgibt,
geht nicht verloren.
Albert Schweitzer

* * *

Ich wünsche Dir Frieden,
ohne Kampf, ohne Schmerz,
unendlich geborgen für immer.
Sei dort, wo du bist, verbunden mit mir.
Sei wachsam und sei da in dem Moment,
wenn später, nicht jetzt, zu meiner Zeit,
das Band unserer Liebe mich hinführt zu Dir.

* * *

Heute bin ich ganz lerchenleicht
und fliege mit den weissen Wolken,
den schnellen, schmalen, weissen Windsegeln
durch einen göttlich blauen Sommerhimmel.
Ilse Frapan

* * *

Tüend nöd um mich briegge, ich han ja gläbt.
Dä Chreis häd sich gschlossä, wo zur Vollendig gschtrebt häd.
Glaubed nöd, will ich gschtorbe bin, dass mir eus fern sind.
Es grüesst eu mini Seel als Huuch im Summerwind.
Und leit sich de Huuch vom Tag am Abig zur Rueh,
sänd ich als Stern vom Himmel euch mini Grüess zue.

* * *

Es gar liebs Härz duet nüme schlah,
und sini Seel häd eus verlah.
Doch jede Satz in Liebi gseit,
macht sich für lang no bi eus breit.
Vo jedre Freud, vo jedem Gäh,
chönd mir no gar mängs Chörndli näh.
Doch nie duet d'Liebi eus verlah,
vom liebe Härz, wo nüme duet schlah!

* * *

Ci sei stato sempre esempio di vita
con la tua grande umiltà e convinta sincerità!
Te ne sei andato regalandoci
il tuo inconfondibile sorriso.
Sul nostro cammino
per sempre ci accompagnerai.

* * *

Wo Worte fehlen, das Unbeschreibliche zu beschreiben,
wo Augen versagen, das Unabwendbare zu sehen,
wo die Hände das Unbegreifliche nicht fassen können,
bleibt einzig die Gewissheit, dass Du immer in unserem Herzen fortleben wirst.. 

* * *

Als Gott sah, dass der Weg zu lang,
der Hügel zu steil und das Atmen zu schwer wurde,
legte er den Arm um sie und sprach: Komm heim.

* * *

Dein gutes Herz hat aufgehört zu schlagen.
Du wolltest noch so gerne bei uns sein.
Schwer ist es, diesen Schmerz zu tragen,
denn ohne Dich wird vieles anders sein.

* * *

Eben noch im Leben – voll mittendrin
So fühlbar nah - grad' noch vorhin
Ganz selbstverständlich – wie das so ist
Es kam alles anders – jetzt schmerzlich vermisst

Wie es bislang immer war, so ist es nicht mehr
Du fehlst uns allen, dein Platz, der bleibt leer
Leise bist du gegangen, doch für uns niemals ganz fort
Wir denken an dich an diesem anderen Ort

Deine unsterblichen Spuren werden niemals verwehn’
Viele Erinnerungen an dich, schmerzlich doch schön
Du lässt sie zurück, für immer hier
Wir sagen dir «Danke» dafür
Heidi Schwenkow

* * *

Ein Mensch, der uns auf unserem Lebensweg
mit seiner Liebe begleitet hat, bleibt uns immer nah.
Irmgard Erath

* * *

Du gingst so still von uns
und wirst so sehr vermisst!

* * *

Wir hatten lange Zeit zum Abschied nehmen.
Wir verloren dich jeden Tag ein bisschen mehr.
Wir sind dankbar für die schöne gemeinsame Zeit.

* * *

Nun ruhe sanft und schlaf in Frieden,
hab vielen Dank für deine Müh’,
wenn Du auch bist von uns geschieden,
in unseren Herzen stirbst Du nie.

* * *

Alle unsere Wege haben ein Ende.
Was bleibt, ist die Liebe, das Licht und die Hoffnung.

* * *

Eine liebe Seele lässt uns etwas da, wenn sie geht:
Eine kleine, helle Blume pflanzt sie in unsere Herzen.
Und wenn es an der Zeit ist, öffnet sich diese und schenkt uns
Blüte für Blüte Erinnerungen an einen wunderbaren Menschen.

* * *

Wenn Ihr an mich denkt
seid nicht traurig.
Erzählt lieber von mir
und traut Euch ruhig zu lachen.
Lasst mir einen Platz zwischen Euch
so wie ich ihn im Leben hatte.

* * *

Was man tief in seinem Herzen besitzt,

kann man nicht durch den Tod verlieren.


Joh. Wolfgang v. Goethe

* * *

Was ein Mensch an Gutem in die Welt hinausgibt,

geht nicht verloren.


Albert Schweitzer

* * *

Gedanken und Augenblicke,
sie werden uns immer an Dich erinnern,
uns glücklich und traurig machen
und Dich nie vergessen lassen.

* * *

Meine Kräfte sind zu Ende.
Herr, nimm mich in Deine Hände.

* * *

Jetzt bleibt uns nichts von Dir als die Erinnerung
an Deine Augen, Dein Lächeln, Deine Hände

in den Herzen der Menschen, die Dich lieben.

* * *

Vertraut auf Eure Erinnerungen – sie bleiben unvergesslich.

Vertraut auf Eure Liebe – sie gibt euch Kraft und Zuversicht.

Vertraut auf die Zeit – sie lindert den Schmerz
und lässt die Freude wiederkommen.

* * *

Dein Leben ist dahin geschieden,
durch des Todes starker Hand.
Wir werden ewig daran denken,
was gemeinsam uns verband.
In tiefer Trauer steh'n wir hier,
voll Tränen vor dein Grab
und tief im Innern denken wir,
schön war's das es Dich gab.

* * *

Der Kampf des Lebens ist zu Ende,
vorbei ist aller Erdenschmerz,
nun ruhen deine fleissigen Hände,
still steht ein liebes Vaterherz.

* * *

Dein Weg ist nun zu Ende
Und leise kam die Nacht.
Wir danken Dir für alles,
was Du für uns gemacht.

* * *

Stets einfach war Dein Leben,
Du dachtest nie an Dich.
Nur für die anderen streben
hieltest Du für Deine Pflicht.

* * *

Nur wer vergessen wird, ist tot.

Du wirst leben.

* * *

Weint nicht, weil es vorbei ist,

lacht, weil es schön war.

* * *

Die Erinnerung ist ein Fenster,
durch das ich Dich sehen kann,
wann immer ich will.

* * *

Auferstehung ist unser Glaube,
Wiedersehen unsere Hoffnung,
Gedenken unsere Liebe.

* * *

Ihr, die Ihr mich so geliebt habt,
seht nicht auf das Leben,
das ich beendet habe,
sondern auf das, welches ich beginne.

* * *

Das Schicksal liess ihr keine Wahl.
Ihr Lächeln aber wird mir bleiben;
in meinem Herz als Sonnenstrahl
kann selbst der Tod es nicht vertreiben.

* * *

Alles hat seine Zeit,
die Zeit des Werdens,
die Zeit des Blühens,
die Zeit des Vergehens.

* * *

Wenn die Kraft zu Ende geht,
ist es kein Sterben,
es ist ein Aufbruch in ein neues Leben.

* * *

Ganz leise ohne ein Wort,
gingst du für immer von uns fort.
Es ist so schwer dies zu verstehen,
doch einst werden wir uns wiedersehen.

* * *

Magst Du zweifeln,
dass die Sterne glühen,
magst Du zweifeln,
dass die Sonne sich bewegt,
magst Du die Wahrheit
für eine Lüge halten,
zweifle aber niemals
an der Liebe.

* * *

Aus einem Wort ensteht ein Wortspiel.
Aus einem Wortspiel ganze Geschichten.
Ein Geruch lässt längst vergessene Erinnerungen aufkommen,
und daraus werden Geschichten erzählt.
Unser Leben besteht aus Geschichten,
die unmittelbar nach dem Erleben zur Erinnerung werden.
Sie prägen uns, lassen uns zu dem werden, was wir sind. 
Wir sind Geschichte, erzählen Geschichten
und lassen uns Geschichten erzählen.
Vielleicht sind wir eines Tages eine viel erzählte Geschichte,
vielleicht eine traurige oder belanglose.
Einfluss darauf haben wir nur beschränkt,
und das auch nur zu Lebzeiten.
Marco Schlub

* * *

Wenn alles zerbricht
die Freude, unsere Träume,
das gemeinsame Leben...
dann zählt das,
was wirklich wichtig war:
die Liebe, die wir
einander schenkten.

* * *

Es weht der Wind ein Blatt vom Baum,
von vielen Blättern eines.
Das eine Blatt, man merkt es kaum,
denn eines ist ja keines.
Doch dieses eine Blatt allein
bestimmte unser Leben.
Drum wird dieses eine Blatt allein
uns immer wieder fehlen.

* * *

Die Erinnerung ist das einzige Paradies,
aus dem uns niemand vertreiben kann.

* * *

Wenn Ihr mich sucht,
sucht mich in Euren Herzen.
Habe ich dort eine Bleibe gefunden,
bin ich immer bei Euch.
Antoine de Saint-Exupéry

* * *

Zum Mitleiden gehört nur ein Mensch,
zum Mitfreuen ein Engel.
In unseren Herzen lebst du weiter!

* * *

Menschen, die wir lieben,
bleiben für immer,
denn sie hinterlassen Spuren
in unseren Herzen.

* * *

Eine schöne Seele ist wie eine Flamme,
die immer zum Himmel strebt.

* * *

Erinnerungen sind kleine Sterne,
die tröstend in das Dunkel unserer Trauer leuchten.

* * *

Du möchtest Nein sagen,
wenn der Mensch dich verlassen muss,
dem dein ganzes Herz gehört.
Nein, bitte nicht. Du möchtest sagen,
bleib doch, ich liebe dich.
Er aber braucht dein Ja,
um gehen zu können,
um in die Geborgenheit zu finden,
nach der seine Seele sich sehnt.

* * *

Wenn alles zerbricht,
die Freude, unsere Träume,
das gemeinsame Leben...
Dann zählt das,
was wirklich wichtig war:
Die Liebe, die wir einander schenkten.

* * *

Ich bin nur eine kleine Welle auf dem Ozean.
Die Welle kommt und geht.
Der Ozean bleibt, ist immer da.

* * *

Das Schicksal liess Dir keine Wahl,
doch Dein Lächeln wird uns immer bleiben,
in unserem Herz als Sonnenstrahl,
kann selbst der Tod es nicht vertreiben.

* * *

Lasset uns bei Gottes Walten
stille unsere Hände falten.
Tapfer seine Wege gehen,
wenn wir sie auch nicht verstehen.

* * *

Der Mensch ist Gast auf Erden.
Und wenn er dort auch Heimat fand,
so kehrt er doch zu seiner Zeit,
zurück ins ew'ge Heimatland.

* * *

Du bist nicht mehr da unser geliebtes Kind,
du fliegst jetzt wie ein Blatt im Wind.
Deine Schmerzen sind vorbei,
wirst wieder fröhlich sein und frei!
Wir werden dich nie vergessen.
Unsere Liebe für dich wird ewig sein.

* * *

Du warst so jung,
Du starbst so früh,
vergessen werden wir dich nie.

* * *

Wir wünschen Dir einen Himmel voller Sterne.
Sterne, die Dir den Weg weisen, wenn Du im Zweifel bist,
Sterne, die für Dich leuchten, wenn Du Dich einsam fühlst.
Wir wünschen Dir einen Himmel, der Dich beschützt.

* * *

Kommt irgendwo ein Kind zur Welt,
ein Engel sich daneben stellt,
und Tag für Tag und Nacht für Nacht,
ein Leben lang es nun bewacht...

* * *

Wohin du auch gehst, werden Engel Dich behüten.
Viel zu kurz war dein Leben.
Unsere kostbaren Augenblicke sind vergangen.
Wir haben Deine Hände gehalten
und mussten Dich trotzdem loslassen.
Deine Füsschen haben dich in den Himmel getragen.
Du bleibst für immer in unseren Herzen.
Danke, dass Ihr uns Zeit gebt,
um uns in Ruhe von XXX zu verabschieden.

* * *

Wenn Deine Eltern sterben,
verlierst Du Deine Vergangenheit;
wenn Dein Kind stirbt,
verlierst Du Deine Zukunft.

* * *

Und immer sind irgendwo Spuren deines Lebens.
Gedanken, Bilder, Augenblicke und Gefühle.
Sie werden uns an Dich erinnern.

* * *

Unser kleiner Engel,
unser leuchtender Stern,
Du hast so viele Herzen berührt
und bleibst unvergessen!

* * *

Normal gehen die Kinder in den Fussstapfen der Eltern.
Wir gingen in deinen Fussstapfen.
Auch wenn diese noch so klein waren,
Du hast die Richtung bestimmt.
Elfriede Furgler

* * *

Du bist unser Stern.
Wenn ich in den Himmel schaue,
so denke ich an Dich.
Du bist unser Stern,
denn wie auch das Leuchten der Sterne Millionen Jahre anhält,
so bleibt auch dein Leuchten in unseren Herzen,
und es verlischt erst in dem Moment,
in dem wir uns wiedersehen.

* * *

Dein junges Herz hat aufgehört zu schlagen.
So plötzlich und unfassbar früh.
Was wir fühlen, kann mit Worten niemand sagen.
Vergessen werden wirst Du nie.
Jürgen Schulze

* * *

Ein neugeborenes Kind ist wie der Anfang aller Dinge –
Wunder, Hoffnung und ein Traum
von unbegrenzten Möglichkeiten.
Eda J. Leshan

* * *

An angel in the book of life
wrote down an infant’s
birth and mentionend as he
closed the book...
to beautyful for earth.

Ein Engel schrieb ins Lebensbuch
den Namen eines Kindes.
Und vermerkte,
als er schloss das Buch...
Zu gut für diese Welt.

* * *

Lautlos herangeschwebt,
sanft niedergelassen,
nicht einen Flügelschlag verweilt,
in den Himmel entschwunden.

* * *

Ihr habt mich nicht verloren,
ich bin Euch nur vorausgegangen.

* * *

Erinnerungen sind kleine Sterne,
die tröstend in das Dunkel
unserer Trauer leuchten.

* * *

Sie ist dem Auge so fern
und dem Herzen so nah,
in unserer Erinnerung
ist sie für immer da.

* * *

Und ob ich schon wanderte im finsteren Tal,
fürchte ich kein Unglück;
denn du bist bei mir,
dein Stecken und Stab trösten mich.
Psalm 23,4

* * *

Still, seid leise,
es war ein Engel auf der Reise.
Sie wollte ganz kurz bei uns sein,
warum sie ging, weiss Gott allein.

Sie kam von Gott, dort ist sie wieder.
Sollte nicht auf unsere Erde nieder.

Ein Hauch nur bleibt von ihr zurück,
in unserem Herzen ein grosses Stück.
Sie wird für immer bei uns sein
vergesst sie nicht, sie war so klein.

Geht nun ein Wind an mildem Tag,
so denkt: Es war ihr Flügelschlag.
Und wenn Ihr fragt: Wo mag sie sein?
So wisst: Engel sind niemals allein.

Sie kann jetzt alle Farben sehen,
und barfuss durch die Wolken gehen.
Bestimmt lässt sie sich hin und wieder
bei anderen Engelskindern nieder.

Und wenn wir sie auch sehr vermissen
und weinen weil sie nicht bei uns ist,
so wissen wir: Im Himmel, wo es sie nun gibt
erzählt sie stolz: Ich werde geliebt!

* * *

Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust,
so ist es Dir, als leuchten tausend Sterne,
weil ich auf einem von ihnen wohne,
weil ich auf einem von ihnen lache.
Antoine de Saint-Exupery

* * *

Als Du auf die Welt kamst,
lachten alle und nur du weintest.
Du hast dein Leben so gelebt,
dass als Du starbst,
alle weinten und nur Du lächelst.

* * *

Ich schau auf dich herab jeden Tag,
und weisst du was ich mich jedes mal frag?
Warum trauerst Du so sehr um mich,
ich bin doch da.... beschütze dich!
Ich bin nicht wirklich fort,
nur an einem anderen, sehr schönen Ort.
Weine nicht mehr so sehr um mich,
weil du auch mir damit mein kleines Herz zerbrichst.
Will das du glücklich bist und herzlich lachst,
will das Du lebst und Freude am Leben hast!
Dabei werde ich immer in deinem Herzen sein,
und wenn Du willst, dann spür mich – Du bist nicht allein!

* * *

Als Gott seine Englein zählte,
merkte er, dass eins fehlte,
und er ging und wählte.

* * *

Denn er hat seinen Engeln befohlen,
dass sie Dich behüten auf allen deinen Wegen,
dass sie Dich auf den Händen tragen
und Du deinen Fuss nicht an einen Stein stossest.
Psalm 91, 11-12

* * *

Wo magst Du jetzt wohl sein, mein Kind?
Im Paradies? Im Himmel droben?
Bist Du gar dort, wo Englein sind?
Nachts bei den Sternen oben?

Kannst Du mich seh'n? Spürst Du den Schmerz?
Kannst meine Not Du spüren,
die ganz tief drinnen sitzt im Herz?
Kann Deine Seele mich berühren?

Wo war Dein Schutzengel, mein Kind?
Wo war er nur in dieser Nacht?
Ward er hinfortgeweht vom Wind?
Schlief er sogar, hielt' keine Wacht?

Die Worte fehlen mir, zu sagen
wie Du mir fehlst, wie gross die Pein.
So hoff' ich drauf: nach vielen Tagen
werd' ich für immer bei Dir sein.
Herbert Kobler

* * *

Ein kleiner Engel kam,
lächelte und kehrte um...

* * *

Deine Hand, meine Hand,
Du berührst mich, ich berühre Dich.
Auch wenn wir getrennt sind,
sind wir für immer eins.

* * *

Was man tief in seinem Herzen besitzt,
kann man nicht durch den Tod verlieren.
Joh. Wolfgang Goethe

* * *

Eltern halten die Hände ihrer
Kinder für eine Weile,
aber ihre Herzen für immer.

* * *

Wo Worte fehlen,
das Unbeschreibliche zu beschreiben,
wo die Augen versagen,
das Unabwendbare zu sehen,
wo die Hände das Unbegreifliche
nicht fassen können,
bleibt einzig die Gewissheit,
dass Du für immer
in unseren Herzen weiterleben wirst.

* * *

Du kamst, du gingst mit leiser Spur,
ein flüchtiger Gast im Erdenland;
Woher? Wohin? Wir wissen nur:
Aus Gottes Hand in Gottes Hand.
Ludwig Uhland

* * *

In aller Stille und tiefer Dankbarkeit haben wir uns verabschiedet von meinem Mann, unserem liebsten Papi, Schwiegervater, Grosspapi, Bruder und Schwager XXX.

Unser Herz will Dich halten.
Unsere Liebe Dich umfangen.
Unser Verstand muss dich gehen lassen,
denn Deine Kraft war zu Ende und die Erlösung eine Gnade.
Du fehlst uns unendlich fest.
Tief in unseren Herzen bist Du immer bei uns.

* * *

Tieftraurig müssen wir mitteilen, dass in der Nacht vom XXX
mein geliebter Lebenspartner, unser Vater, Schwiegervater, Bruder, Götti und Freund für immer seine Augen geschlossen hat.

Alle, die ihn gekannt haben, wissen, was wir verloren haben. Seine Liebe, seine Gütigkeit und sein Humor werden in unseren Herzen ewig weiterleben. Die schwere Krankheit hat er mit seiner gewohnten Ruhe und mit sehr viel Tapferkeit ertragen. Wir sind dankbar, dass er in unseren Armen friedlich einschlafen durfte.

* * *

Plötzlich und unverhofft hat er seine letzte Wanderung angetreten. Lassen wir ihn weitergehen auf dem Weg, der auf keiner Karte zu finden ist.

* * *

Sie/Er ist nach längerer Krankheit friedlich eingeschlafen.
Wir werden Dich in Deiner liebenswürdigen und selbstlosen Art immer in guter Erinnerung in unseren Herzen behalten.

* * *

Ihr Lebenskreis hat sich geschlossen. In stiller Trauer nehmen wir Abschied von XXX. Wir vermissen Dich, doch in unseren Herzen wirst Du weiterleben.

* * *

Unser lieber XXX hat seinen Weg nach einem reich erfüllten Leben vollendet.

* * *

Er wollte so gerne weiter arbeiten, seine vielen Pläne noch ausführen, doch der heimtückische Krebs hat das Lebenslicht unseres lieben XXX unbarmherzig ausgelöscht. Wir sind unendlich traurig, denn wir haben viel verloren, sind aber dankbar für die vielen gemeinsamen Jahre.

* * *

Traurig nehmen wir Abschied von unserer lieben Mutter, Grossmutter, Urgrossmutter und Schwester XXX. Nach langer, geduldig ertragener Krankheit ist sie sanft eingeschlafen.

* * *

In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserem
lieben Sohn, Bruder, Cousin und Enkel XXX. Nach kurzem Spitalaufenthalt und tapfer ertragener Krankheit durfte er sanft einschlafen.

* * *

Viel zu früh und unerwartet wurdest Du durch einen tragischen Unfall aus dem Leben gerissen.

* * *

Nach einem reich erfüllten Leben ist er nach kurzer,
schwerer Krankheit friedlich eingeschlafen.

* * *

Nach einem reich erfüllten Leben wurdest Du von Deinen Altersbeschwerden erlöst.

* * *

Nach einem reich erfüllten Leben konntest Du friedlich einschlafen.
Wir danken Dir von ganzem Herzen, dass Du immer für uns da warst. Dein hilfsbereites und sonniges Gemüt werden wir vermissen.

* * *

Bewegt, dennoch dankbar, dass ihm/ihr weiteres Leiden erspart blieb, nehmen wir Abschied von Xxx. Er/sie durfte heute im Spital Xxxx einschlafen. Sein/Ihr Leben war geprägt von Fröhlichkeit, Dankbarkeit und Fürsorge. Wir alle werden Dich vermissen. In unserer Erinnerung lebst Du weiter.

* * *

Wir danken herzlich für jede Umarmung,
für die tröstenden Worte,
für die Verbundenheit und das grosse Mitgefühl,
für alle Zeichen von Liebe und Freundschaft
für unseren lieben und lebensfrohen XXX.

Er war ein ganz liebenswürdiger und humorvoller Mensch,
der sein Leben genossen hat
und uns allen viele schöne Momente geschenkt hat.
Danke XXX, wir dürfen alle schönen Erinnerungen von Dir
und mit Dir unser Leben lang in unseren Herzen tragen.
Wir haben Dich ganz fest gern.

* * *

Ich warte auf dich – irgendwo in deiner Nähe...

* * *

Mit dankbarem Herzen fühlen wir uns mit allen verbunden,
die uns in den schweren Stunden des Abschieds von meinem Mann, unseres XXX zur Seite standen und ihre Anteilnahme auf so vielfälltige Weise bekundeten. Das Mitgefühl, das wir durch gesprochene und geschriebene Worte, stumme Umarmungen, Blumen, Kuchen und Geldspenden erfahren durften, hat uns tief berührt und war uns Trost und Hilfe. 
Unserer besonderer Dank gilt allen Verwandten, Freunden,
xxx und xxx.

* * *

Wir danken für Eure Anteilnahmen zum Hinschied unserer lieben XXX. Mit Eurer Anwesenheit und Präsenz habt Ihr uns sehr unterstützt. Wir alle wissen das zu schätzen. Danke für all die Zuschriften, Anrufe, liebevollen und tröstenden Worte, danke für Eure Anwesenheit an der Abdankung und all Eure Spenden. Danke auch an alle, die wir in der schweren Zeit vergessen haben.

* * *

Es war ein grosser Trost, nicht allein zu sein bei dem schmerzlichen Abschied von dem Menschen, den ich so sehr geliebt habe. Und es war ein grosser Trost, wahrzunehmen, dass so viele andere Menschen XXX kannten, sie geliebt, geschätzt und geachtet haben.

* * *

Wir danken Euch von Herzen für Eure Worte, Gedanken und Anteilnahme in dieser traurigen Zeit. Wie schön zu hören, zu spüren und zu lesen, was Ihr mit unserer XXX geteilt habt und dass sie in Eurer Erinnerung weiterleben wird.

* * *

Die vielen Worte der Wertschätuzung, die Trostbriefe, die grosszügigen Spenden an wohltätige Institutionen und für späteren Grabschmuck sowie die Blumenarrangements sind uns ein Zeichen, wie sehr XXX geschätzt wurde.

* * *

Wir danken herzlich für die grosse Anteilnahme und die vielen Zeichen der Verbundenheit, die wir beim Abschied von unserem lieben XXX.

* * *

Herzlichen Dank allen, die mit uns Abschied genommen haben.

* * *

Mein früher Tod mag Euch viel Kummer bringen,
doch soll meine Liebe in Eure Herzen dringen.
Menschen zu akzeptieren war mein Bestreben,
ein bisschen Freiheit zu geniessen war mein Leben.
In den Bergen Gast zu sein war mir stets ein Bedürfnis,
Humor und Frohsinn zu geben war mein Vermächtnis.
Zeit und Geld waren mir nicht wirklich wichtig,
unnütze Strebsamkeiten einfach nichtig!
So lasst mich ziehen im liebevollen Gedenken
und Euch noch viele schöne Stunden schenken.

* * *

 

Danke für ein stilles Gebet,
für eine stumme Umarmung,
für das tröstende Wort gesprochen oder geschrieben,
für alle Zeichen der Liebe und Freundschaft,
für Kränze, Blumen und Geldspenden.

* * *

Mir danked herzlich
für ä stummi Umarmig,
für en Händedruck,
für alli tröschtende Wort,
gschproche oder gschribä,
für d’Verbundäheit und s grossi Mitgfühl,
für alli Zeiche vo Liebi und Fründschaft
für eusi lebensfrohi, unvergässlichi XXX.

Die grossi Anteilnahm häd eus vill Troscht und Kraft gä.
Mier wärdet si immer i eusem Härze träge.

* * *

Haltet XXX so im Herzen und in Erinnerung,
wie Ihr sie gekannt habt.

* * *

Wir danken herzlich für die grosse Anteilnahme, die wir beim Abschied von meinem lieben Ehemann, unserem lieben Vater, Schwiegervater, Grossvater, Urgrossvater, Bruder, Schwager, Onkel und Götti XXX entgegen nehmen durften.

* * *

Wir danken herzliche allen Verwandten, Bekannten, Freunden und Nachbarn, die uns beim Abschied von unserer lieben Mutter, Schwiegermutter, Grosi, Schwester, Tante, Schwägerin und Gotte XXX begleitet haben.

* * *

Wir möchten allen herzlich danken, die unseren geliebten XXX auf seinem letzten Weg begleitet haben. Die vielen Zeichen der Anteilnahme und der Verbundenheit, die wir von Verwandten, Freunden, Nachbarn und Bekannten erfahren durften, haben uns tief bewegt und uns Trost und Kraft gegeben. Für die vielen Beileidsbezeugungen, die tröstenden Worte, die stillen Umarmungen, die Blumen, die vielen heiligen Messen, die Spenden zu Gunsten verschiedener wohltätiger Organisationen danken wir von Herzen.

* * *

In unseren Herzen wirst Du immer weiterleben.

* * *

Herzlichen Dank für die Zeichen der Verbundenheit und die Anteilnahme. In unseren Töchtern und Enkeln lebt er weiter.
Ich danke allen für die Verbundenheit und die Anteilnahme.
Herzlichen Dank auch für alle Spenden an XXX.

* * *

Die vielen Zeichen der Wertschätzung für unser(e) XXX sind Trost in unserem Schmerz.

* * *

Von ganzem Herzen danken wir allen Verwandten, Freunden und Bekannten für die vielen Zeichen der Anteilnahme und der Verbundenheit, die wir beim Heimgang unseres lieben Xxx.

* * *


Für jeden Trost und alle Gesten der Liebe, der Freundschaft und Verbundenheit sind wir dankbar.

* * *

  
brainstormers GmbH      Paradiesli 42      8842 Unteriberg      Tel. 055 460 31 73      mail@brainstormers.ch      Update 27.12.2016